Ein Neues Fahrzeug für Patienten- und Gästetransporte

Neues Fahrzeug für Diakoniestation Linden am 19.März 2014

Ein Neues Fahrzeug für Patienten- und Gästetransporte übergab der Förderverein Soziale Dienste Linden der Diakoniestation Linden. Förderverein-Vorsitzender Dr. Ulrich Lenz (rechts) überreichte im Beisein seines Amtsvorgängers, Pfarrer i.R. Dr. Walter Bujard (links), seiner Stellvertreterin Doris Sennstock (2. von rechts) die Fahrzeugschlüssel an Pflegedienstleiterin Gabriele Keiner (3. von rechts) und den Geschäftsführer der Diakoniestation Matthias Barho (4. von rechts).

12.500 Euro hat der Förderverein für die Anschaffung des Skoda Roomster aufgewendet, womit nach den Worten Barhos „bis auf ein Fahrzeug der insgesamt elf Fahrzeuge umfassende Fuhrpark der Diakoniestation in den letzten drei Jahren erneuert wurde. Das nun übergebene Fahrzeug ist das erste, auf dem das im vergangenen Monat vorgestellte neue Logo des Fördervereins an den beiden Seiten und auf der Rückseite angebracht ist.

„Es ist dies eine der wichtigsten Investitionen, die zur Arbeitserleichterungen der Mitarbeiter dient“, so der Vorsitzende Dr. Ulrich Lenz.

Author: DSchomber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.